Anleitung RotkäppchenTorte ♥ Tutorial Fondant

Heute zeige ich euch, wie ich mein Rotkäppchen aus Modellierfondant gemacht habe:

Anleitung Rotkäppchen-Torte

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

Im letzten Basiskurs in Geiselberg haben wir diese hübschen RotkäppchenTorten gezaubert. Es ist so schön zu sehen, welch` hübsche Torten schon in den Anfängerkurse entstehen!

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

Es war gar nicht so schwierig, wie es erst einmal aussieht…

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

Jedes sieht ein bisschen anders aus, alle sehr, sehr süß ♥

 

Und so habe ich es gemacht..

 

Anleitung RotkäppchenTorte ♥ Tutorial Fondant 

Zutaten Rotkäppchen

  • 105 g roten Modellierfondant (Ausschnitt Gesicht = Umhang)
  • 20 g hautfarbenen MF
  • 10 g schwarzen MF für Haare und Schuhe
  • weißen MF (Schürze) oder Spitze

 

  • Zucker-Perlen für Augen
  • Ausstecher Umhang
  • Große Tülle Gesicht ausstechen

 

 

Die einzelnen Arbeitsschritte seht ihr in den Bildern

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

∗ Ihr könnt wählen, ob ihr die Figur eher im Comic-Stil (also mit großem Kopf) oder eher zierlicher wollt. Je nachdem welche Menge an Modellierfondant ihr für Kopf und Körper wählt, variiert die Figur.

 

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

 

Natürlich könnt ihr euer Rotkäppchen auch mit kurzen oder blonden Haaren machen und es mit Blümchen und Schleifchen schmücken.

Wir haben ihm noch ein kleines rotes Herz in die Hände gedrückt.

 

Anleitung Rotkäppchen Tutorial

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße

Ella

Babyschuhe aus Fondant ♥ Tutorial Babyschuhe aus Zucker für Mädchen

Das wollte ich euch schon länger zeigen…

Nun extra für das liebe Blümchen ;)

Tutorial Babyschuhe aus Fondant 

für

Mädchen

 

 

 

Die habe ich schon sooo oft gemacht. Ich finde sie immer noch richtig süß!

 

 

 

 

Sie passen ganz prima auf Tauftorten oder Babyshower-Torten.

 

 

 

 

 

Hier ist nun das Schnittmuster dazu…

 

 

 

 

Und so wird es gemacht..

 

Tutorial Tortendekoration Babyschuh aus Fondant

Ihr braucht dazu Modellierfondant in der gewünschten Farbe. Am besten die Vorlage in der entsprechenden Größe ausdrucken und auf Butterbrotpapier übertragen (abpausen). Dann ausschneiden.

 

Für die Sohle den Modellierfondant etwas dicker ausrollen, ca. 1/2 cm. Das Sohlenschnittmuster auflegen und mit einem scharfen Messerchen oder Skalpell ausschneiden und etwas antrocknen lassen.

 

♥ Für die Fersenkappe und die Schuhspitze den Modellierfondant etwas dünner ausrollen, ca. 2-3 mm. Dann beide Teile ausschneiden.

 

♥ In die unterer Lasche der Fersenkappe mit einer Tülle oder einem Strohhalm zwei Löcher stanzen. Da kommen später die Schnürsenkel rein. Auch hier schadet es nicht die beiden Teile etwas antrocknen zu lassen. Immer wieder mal wenden, bis es sich etwa anfühlt, wie Leder. Aber Vorsicht: Es muss noch gut biegbar sein!

 

♥ Nun wird an der Sohle entlang außen dünn Zuckerkleber aufgetragen.

 

♥ Dann wird zuerst die Fersenkappe mittig am schmaleren Teil der Sohle angebracht; ggf etwas stützen, damit sie nicht nach innen klappt.

 

Dann die Schuhspitze ankleben. Hier kann man innen ein bisschen auspolsten, z.B. mit Küchenkrepp, damit der Schuh vorne nicht einsackt.

 

Jetzt noch Schnürsenkel durch die Löcher ziehen und fertig : )

 

 

 

Wenn ihr die Schuhspitze auch mit einem so schönen Muster prägen wollt, könnt ihr dieses Set von FMM benutzen. Da spart ihr auch gleich das Ausschneiden ;)

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen, nicht nur dem Blümchen ; )

Liebe Grüße

Ella

 

 

 

Einhorntorte – Tutorial / Anleitung Einhorn

Heute möchte ich euch meine

Einhorntorte

zeigen…

 

 

 

Eine hübsche Einhorn-Torte hat sich Celine gewünscht ♥

 

 

Und da Celine  die Farbe „Lila“ so gerne mag, habe ich die Torte ganz in Lila-Tönen gehalten.

 

 

Neben den Wölkchen (So mache ich die immer >>KLICK<<), gab es noch einen Regenbogen (>>KLICK<<) und viele goldene Sternchen.

 

 

Beim Torteln hat mich dann meine romantische Ader überrumpelt und ich wollte noch unbedingt eine Art Sternenregen am Regenbogen ..

Was eine Fummelei! Ich habe jeweils zwei kleine Sternchen mit Lebensmittelkleber von hinten und von vorne an ein Stückchen Garn geklebt und am Regenbogen befestigt. Letztlich sind es nur drei Schnüre geworden. Doch ich mag es trotzdem sehr.

 

 

Das Einhorn selbst ist aus weißem Modellierfondant. Ich habe es ähnlich wie Rainbow-Dash aus „mein kleines Pony“ gefertigt. Natürlich zusätzlich mit einem kleinen goldenen Horn ;-)

Die Anleitung dazu findet ihr hier >>KLICK<<

 

 

 

Liebe Grüße und eine gute Zeit

Ella

Dschungel-Torte mit Anleitung für einen Löwen aus Fondant

Heute habe ich die

Anleitung für einen Löwen aus Fondant

für euch.

 

 

Diese Dschungel – Torte gab es zum ersten Geburtstag für den kleinen Emil <3

 

 

Neben dem Löwen war da noch ein Baby-Zebra und ein kleiner Elefant.

 

 

Da ich Wimpelketten so liebe, habe ich am Rand der Torte Girlanden mit Blättern und seinem Namen angebracht.

 

 

Einige Blätter habe ich aufgestellt, gewissermaßen als Bäumchen. Das lässt die Torte insgesamt plastischer wirken und das mag ich sehr.

 

 

 

Und hier kommt sie:

Anleitung für einen Löwen aus Fondant

Genauer gesagt aus Modellierfondant.

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen und eine gute Woche!

Liebe Grüße

Ella

 

Mein kleines Pony oder wie baue ich Rainbow Dash aus Fondant – Tutorial/Anleitung Rainbow Dash

Heute hab´ ich meine Anleitung zum Thema mein kleines Pony für euch…

Tutorial/Anleitung Rainbow Dash

 

 

 

In diesem Fall ist es ein geflügeltes kleines Pony, ein so genanntes Pegasus-Pony. Die Aufgabe von Rainbow Dash besteht darin, das Wetter zu kontrollieren und den Himmel über Ponyville wolkenfrei zu halten. Schön, nicht…

 

 

Und da heute nicht nur Schnee liegt, sondern auch die Sonne wunderbar scheint passt es ja ganz gut ;)

 

 

Für das kleine geflügelte Pony braucht ihr Modellierfondant, hauptsächlich in Türkis. Daneben benötigt ihr ein paar bunte Farben für die Mähne und den Schweif.

 

 

 

Und los geht´s….

 

 

Anleitung für ein kleines Pony aus Modellierfondant

Da sich die Anleitung von selbst erklärt, diesmal nur Bilder. Falls ihr Fragen dazu habt, schreibt mich gerne an. Wenn ihr ganz genau schauen wollt, Klickt auf´s Bild, dann wird es größer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun ist die kleine Rainbow Dash fertig und braucht nur noch ihre Torte :) Diese habe ich mit hellblauem Fondant bezogen und mit Sternchen, Wolken und Regenbogen verziert. Besonders schön ist es, wenn innen eine Regenbogentorte ist. Ein Rezept dazu findet ihr hier >>KLICK<<

 

 

 

Den Regenbogen habe ich hier aus kleinen Strängen Fondant flach auf die Torte geklebt. Wollt ihr schauen, wie ihr ihn aufstellen könnt, guckt gern hier >>KLICK<<

 

 

 

 

Viel Spaß beim Torteln!

Liebe Grüße

Ella

 

 

 

 

 

Schöne Weihnachten – Torte Rudolf, das Rentier mit der roten Nase

Eine der letzten Torten für dieses Jahr…

Torte Rudolf mit roten Nase

 

 

 

Leider habe ich jetzt einen Ohrwurm: „Rudolf the rednosed reindeer, lalala..“

 

 

Diese Torte ist ein ziemliches Schokobömbchen. Drin ist unten ein Schokokuchen mit Zartbitterganache  und oben ein helles Törtchen mit rosa Weiße-Schokolade-Ganache.

 

 

Die Ohren, das Geweih, Sterne und Augen sind aus Modellierschokolade.

 

 

Die Tupfen habe ich mit verschiedenen Sterntüllen ebenfalls aus Ganache gespritzt.

 

 

Eingedeckt mit Fondant habe ich die Torte nicht. Rudolf sollte ja braun werden, da war es ausreichend die Torte sauber mit Ganache einzustreichen.

 

 

Inspiriert zu der Torte hat mich Frau Ofenkieker. Sie hat dazu ein super tolles Video gemacht, in dem Sie alles sehr schön erklärt. Wenn ihr mal schauen wollt, ihr findet es hier: >>KLICK<<

 

 

By the way, ich wünsche euch allen ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest.

 

 

Habt schöne und entspannte Weihnachtstage!

Liebe Grüße

Ella

 

Rentier Tortendekoration Rentier

Damit ich nicht aus der Übung komme…

ein Rentier für eine Wintertorte.

 

Dieses Tierchen ist aus Modellierfondant gefertigt. Um es nicht zu aufwändig zu machen, habe ich mir aus weißem und dunkelbraunem Modellierfondant insgesamt drei verschiedene Brauntöne gemischt. Der mittlere Braunton ist für Körper, Kopf und Beine; der dunkle Ton für Geweih, Augen, Hufe und Nase. Für das Zottelfell an Brust und Beinen, sowie für das Schnäutzchen habe ich den hellsten Ton verwendet.

Die Aufteilung des mittleren Tones habe in etwa so gemacht:

Den Modellierfondant in 5 Teile schneiden: 2/5 für den Körper, 2/5 für den Kopf und 1/5 für die Beine.

 

Anleitung für eine Tortendekoration – Rentier aus Modellierfondant

 

 

Zuerst das Geweih, so kann es etwas aushärten.

Zwei gleich große Stränge aus dunkelbraunem Modellierfondant formen, diese oben etwas spitz zulaufen lassen.

Dann mit einem scharfen Messerchen gleichmäßig Einschnitte machen. Dabei unbedingt daran denken, diese gegengleich zu machen. Es soll ja ein rechtes und ein linkes Geweih werden.

Jetzt die Enden schön ausformen.

Dann kommt noch ein mit Zuckerkleber benetzter Zahnstocher in das Geweih. Der dient zum einen der Stabilisierung, zum anderen kann damit das Geweih später gut auf dem Kopf des Rentieres befestigt werden.

 

 

Nun kommt der Körper dran.

Zuerst einen großen Tropfen formen und mit der flachen Seite auf eine Unterlage setzen. Hier eignet sich ein Styroporblock gut.

Dann ein dünnes Stück des hellen Modellierfondants tropfenförmig drücken, auf den Kegel auflegen und mit diesem zusammen rollen.

 

 

Jetzt kommt das Fell

Dazu den hellen Brustfleck mit einem Scherchen dachziegelartig einschneiden.

 

 

Nun die Beine..

Für die Beine 1/5 des mittelbraunen Fondants in vier gleiche Teile schneiden und jeweils zu einem länglichen Kegel formen.

Dann zuerst ein kleines Stückchen hellen Fondant für das Zottelfell aufkleben, dann ein dunkles als Huf.

 

 

Die Beine am Körper ankleben. Die Vorderbeine stehend. Die Hinterbeine liegen dicht am Körper.

 

 

 

Nun zu dem Kopf.

Für den Kopft eine Kugel formen.

Darauf aus dem hellen Modellierfondant eine Halbkugel als Schnäutzchen aufkleben.

Dieses wie auf dem Bild ↓ prägen. Dann noch eine kleine Nase aufkleben.

 

 

In der Mitte des Kopfes für die Augen den Fondant sacht etwas eindrücken.

 

 

Jetzt noch die Augen.

Diese werden aus weißem (Augapfel) und schwarzem (Pupille) Modellierfondant ausgestochen und aufeinander geklebt.

Darauf kommen dann Punkte als Lichtreflexe. Hier ist es wichtig, diese in der gleichen Richtung anzuordnen, also gleiche Blickrichtung.

Darauf kommen noch Augenlider in Form eines Halbkreises.

 

 

Die Augen befestigen und einen ganz dünnen dunklen Strang aus Modellierfondant als „Lidstrich“ anbringen.

 

Nun noch die Ohren.

Für die Ohren zwei Kreise ausstechen und aufeinander kleben. Dann unten zusammenpetzen.

Die Stelle, an der das Ohr sitzen soll, zuerst mit einem Zahnstocher prägen, dann das Ohr ankleben.

 

 

Fertig ist der kleine Kerl. :-)

 

 

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße

Ella

Torte mit Hund Skye von Paw Patrol oder wie mache ich einen Nonpareille-Spiegel

Heute zeige ich euch einen Hundekuchen ;)

Torte Paw Patrol

 

 

 

Das ist die süße Hundedame Skye von Paw Patrol.

 

           

 

 

Im Inneren des Hündchens befindet sich eine Rice-Crispie-Masse. Das Rezept und die Herstellungsweise findet ihr hier >>KLICK<<. Damit Skye nicht einfach so auf der Torte sitzt, habe ich einen runden Spiegel aus kleinen Zuckerperlen, Nonpareilles genannt, gemacht.

Nonpareilles sind kleine, runde, gefärbte Zuckerstreusel. Sie sind in fast allen Farben erhältlich; oft auch im Mix. Weil es eine Mädchentorte werden sollte, habe ich mich für eine Mischung aus weißen und rosafarbenen Perlchen entschieden.

 

 

Damit das Ganze schön (ordentlich) aussieht, habe ich mir den Kreis mithilfe einer kleinen Schüssel vorgezeichnet. Dazu eine Schüssel, Teller oder etwas Ähnliches auflegen und außen herum prägen.

 

 

Innerhalb des so entstandene Kreises ganz dünn und gleichmäßig mit einem Pinsle Wasser auftragen.

 

 

Die Torte nun auf ein sauberes Backblech stellen. So kullern später die Nonpareilles nicht in der Küche herum.

 

 

Jetzt die Perlchen auf die Torte geben und vorsichtig festdrücken.

 

 

Die überschüssigen Nonpareilles vom Kuchen wischen und fertig.

 

 

Die übrigen Perlchen könnt ihr jetzt über die Ecke vom Backblech schütten und wieder verwenden.

 

 

 

Um die Torte herum habe ich als Abschluss eine Art Hundshalsband gemacht. So ist die Torte am Rand nicht ganz so kahl und hat einen sauberen Übergang.

 

 

Viel Spaß beim Torteln!

Liebe Grüße

Ella

P.S. Zwei der Fotos (die besseren ;) sind von der lieben Anika von Anika Gevatter Fotografie. Danke dafür ♥

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitronen-Cakepops mit Tintenfisch – Rezept und Anleitung

Eine weitere Komponente des Sweetcandy-Table zum Thema Meer und Tauchen

Zitronen-Cakepops mit Tintenfisch

 

 

Solch´ kleine leckere Kuchen am Stil sind immer gerne gesehen auf jedem Dessert-Table.

 

 

 

Und so habe ich sie gemacht:

Zuerst die Deko…

 

 

Anleitung für kleine Tintenfische aus Modellier-Schokolade

 

 

Zuerst die Modellierschokolade dünn ausrollen. Dann mit mit einem Callyx-Ausstecher (das sind die, die man auch für die Kelchblätter z.B. von Rosen nimmt) ausstechen.

 

 

Dann kleine Kugeln rollen und auf die Sterne kleben.

Nun mit einem Zahnstocher die Augen vorprägen.

 

 

Dann kleine Zuckerperlen als Auge einsetzen.

 

 

 

 

Jetzt zu den Cakepops…

 

 

 

Anleitung und Rezept Cakepops

Das brauchst du

♥  Lolli-Stiele

♥  einen Zitronenrührkuchen fein zerkrümelt

♥  circa 175 g Butter (Raumtemperatur)

♥  Vanillearoma

♥ ca. 150 g Puderzucker (nach Geschmack)

♥  etwas Milch

♥  ca. 400 g Kuvertüre

♥  ein Styroporblock ist hilfreich beim Trocknen

♥  Streudeko nach Belieben

 

 

Und so geht´s

Aus:

Butter (Raumtemperatur)

Vanillearoma

Puderzucker, gesiebt

evtl. etwas Milch

ein Frosting herstellen.

 

Und zwar so:

Butter und Aroma cremig rühren.

Puderzucker einrühren und evtl. etwas Milch dazugeben, so dass eine cremige Masse entsteht.

Nun die Kuchenkrümel nach und nach mit dem Frosting verkneten bis man Kugeln formen kann ohne das sie auseinander bröseln.

 

 

Einen Teil des Teiges abnehmen und jeweils eine kleine Kugel formen. Die fertigen Kugeln ca 15 Min. ins Eisfach stellen.

 

 

In der Zwischenzeit die Glasur schmelzen und etwas herunterkühlen lassen.

Die Glasur in eine möglichst tiefe Schale füllen, damit man die Kuchenkugel später gut eintauchen kann.

Wer mag, kann die Glasur jetzt mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Das geht allerdings nur, wenn man eine weiße Glasur verwendet hat.

Jetzt die Spitze des Lollipop – Sticks etwa 1 cm tief in die Glasur halten und den Stiel direkt in die Kuchenkugel stecken. Etwas mehr als bis zur Hälfte. So verfährt man mit allen Kuchenkugeln.

 

 

Ist die Glasur etwas angetrocknet kann die Kugel nicht mehr so schnell vom Stick rutschen. Man kann das beschleunigen indem man nochmal kurz kühlt.

 

 

Jetzt die ganze Kugel in die Glasur tauchen und warten bis der Überschuss abgetropft ist.

 

 

Auf die feuchte Glasur direkt Streudekor aufbringen. Danach nach Lust und Laune die Dekorationselemente. Ich habe dazu noch kleine Perlmuttperlen genommen.

 

 

Mit Schleifchen drum, kann man den Styroporblock auch gleich zum Servieren nehmen. Falls Schoki drauf getropft ist einfach rumdrehen ;)

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen

und

liebe Grüße

Ella 

 

Nemo Torte ♥ Anleitung Tutorial Fisch

Ehe der Sommer ganz zu Ende geht, gibt es für euch noch eine Anleitung für eine weitere Meerestorte:

Torte Nemo

 

 

Da Nemo ganz prominent auf der Torte sitzen soll, wird er aus Ricekrispie-Masse hergestellt. So ist er schön leicht und zudem auch essbar.

 

 

Am Vortag die Dekorationselemente, wie Muscheln und Korallen, sowie den Körper aus Reiskrispies vorbereiten. So kann alles schön aushärten.

Die einzelnen Dekorationselemente, wie Muschel, Seesterne und Seegras sind die gleichen, wie bei meiner Tauchertorte. Die Anleitung dazu findet ihr hier.

Auch der Kuchen kann schon jetzt gebacken werden. Ich habe diesen hier gebacken.

Dann kommt der dicke Fisch dran…

 

Anleitung Tortendekorationen aus Rice Krispies

 

Zutaten

125 g Marshmallows*

100 g Rice Pops*

30 g   Butter (oder Palmin)

*oder jede andere „Marsmallow-Spezialität“… (Bei uns heißt das glaube ich Schweinsspeck oder süßer Speck)

*oder andere Pops z.B. Haferpops… Wichtig ist, dass die Pops nicht zu groß sind.

 

Zubereitung

Erst die Butter schmelzen, dann die Marshmallows unter Rühren erwärmen bis sie weich geschmolzen sind, also wenn die Konsistenz zäh, breiig ist. Nun die Rice Pops flott untermischen, den Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Ein Stück Frischhaltefolie einfetten und die Masse darauf geben. Mit eingefetteten Händen (oder besser noch Einmal-Handschuhen) den Körper formen.

Im Kühlschrank fest werden lassen, rausnehmen und mit Ganache einstreichen bis das Objekt eine glatte Oberfläche hat. Jetzt am besten über Nacht ganz fest werden lassen, damit man später keine Druckstellen verursacht.

 

 

Nun geht es ans Dekorieren

Zuerst den Fisch mit orange-farbenem Fondant eindecken. Dann aus weißem Fondant Streifen ausschneiden und aufkleben.

Für die Augen zuerst weiße Kugeln rollen. Danach kleinere braune Kugeln einsetzen und zum Schluss schwarze für die Pupillen.

 

 

Für die Flossen Kreise aus orangefarbenem Fondant ausstechen, an einem Ende etwas länglich ziehen. Die schmalere Seite dann fächerartig zusammendrücken und gut trockenen lassen.

 

 

Nachdem die Augen eingesetzt und die Flossen angebracht wurden, könnt ihr noch an den Flossen und Rändern der Streifen Akzente mit schwarzer Lebensmittelfarbe aufmalen. Dazu einfach etwas Puderfarbe mit Wodka anrühren und mit einem Pinsel auftragen.

 

 

 

Jetzt geht es weiter mit der Torte..

Den Kuchen ggf füllen, dann mit Ganache oder Buttercreme einstreichen und mit, in Blau-Tönen marmoriertem Fondant eindecken. So wie hier: >>Klick<<

 

 

Fertigstellen..

Zum Schluss werden zuerst der Fisch und dann die Dekorationselement mit Zuckerkleber auf der Torte befestigt.

 

 

 

Ich wünsche euch noch ein paar schöne warme Sommertage.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Ella