Wunderkuchen Rezept für Motivtorten

 

Eine schönes Basisrezept nicht nur für Motivtorten

(*aus dem Forum Tortentalk)

Wunderkuchen

Variantenreich und schnell gebacken ergibt dieses Rezept einen leichten lockeren Rührkuchen. Besonders locker wird er bei der Verwendung von Buttermilch als Flüssigkeit.

Hochgerechnet auf 6 Eier, wird er richtig schön hoch.

WunderkuchenRezept

Rezept drucken
Wunderkuchen Rezept
Ein seeehr wandelbares und leckeres Rezept für Motivtorten (*in Anlehnung an das Rezept aus dem Forum Tortentalk) Ich habe es leicht angepasst ;) Es ist schnell gebacken und ergibt einen leichten lockeren doch ausreichend festen Rührkuchen. Dieses Grundrezept ist für einen recht hohen Kuchen von ø 22 cm. Verwendest du es für eine Springform hat der Kuchen nur eine Höhe von ca. 5 cm, deshalb lieber auf 6 Eier umrechen. So wird es richtig schön hoch. Also perfekt für eine Motivtorte.
Portionen
Kuchen von 22 cm
Zutaten
Portionen
Kuchen von 22 cm
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Eier zusammen mit dem Zucker und etwas Salz schaumig aufschlagen bis ihr eine lockere, helle und fluffige Masse habt. Das dauert ca. 10 Minuten.
  2. Die Flüssigkeit und das Öl mischen und zügig zur Eiermasse gießen und auf langsamer Stufe weiter rühren.
  3. Mehl und Backpulver vermischen und sieben.
  4. Dieses dann flott unter die Masse heben (an dieser Stelle nicht mehr so lange rühren, sonst macht ihr eurer lockeren Teig wieder platt;) )
  5. Den Teig in eine gefettete oder eine mit Backpapier ausgelegt Form füllen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 50 min backen (Stäbchenprobe)
Rezept Hinweise

Variationen:

♥ Statt der Milch, Buttermilch oder Saft, dann wird´s fruchtig, oder Kaffee bzw. Espresso für eine Mocca-Note

♥ Für einen Schokogeschmack 3 EL ( Back!-) Kakao zum Mehl geben (und einen Esslöffel Milch zusätzlich)

♥ Ebenso kann man die Flüssigkeit durch einen cremigen Likör ersetzen Eierlikör, Baileys..

♥ Weiterhin können 50–100 g des Mehls durch andere trockene Zutaten ersetzt werden, wie z.B. gemahlene Nüsse, Kokosraspeln, Mohn...

♥ Weitere Variationen sind durch Zugabe von Orangen- oder Zitronenschale oder Aromapasten z.B. Vanillepaste möglich. 

Wichtig: Je nach Süße der verwendeten Flüssigkeit die Zuckermenge entsprechend anpassen. Ich verwende z.B. gerne Buttermilch und gebe deshalb noch ein Päckchen Vanillezucker hinzu.

Hier nochmal das Rezept in 1,5 facher Menge

Das passt bei mir genau für eine Springform von ø 26 cm und wird schön hoch.

6 Eier

300 g Zucker

300 ml Milch

225 ml Öl

450 g Mehl

1,5  P. Backpulver

Den Teig in eine gefettete oder eine mit Backpapier ausgelegt * Form füllen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 75 min backen (Stäbchenprobe).

* Bitte stellt das Backpapier nicht einfach am Rand auf, sonst kippt es beim Backen in den Teig. Das ergibt dann einen sehr unschönen Rand.

Viel Spaß beim Torteln!

Ella

6 comments

  1. Nicole says:

    Hallo. Muss man die Motivtorte dann noch mit einer Buttercreme füllen und einstreichen oder kann man auch einfach den Grundteig nehmen wie hier beschrieben? Danke. LG

    • Ella says:

      Hallo Nicole,
      ob du den Kuchen füllst ist Geschmackssache :) Einstreichen solltest du ihn aber auf jeden Fall. Entweder mit einer fondanttauglichen Buttercreme oder mit Ganache.
      Liebe Grüße
      Ella

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.