Nussecken oder Nusseckenkekse Rezept vegan oder konventionell

Nussecken – nicht nur zur Weihnachten, das geht zu jeder Jahreszeit!

Leckere Nussecken, ein Rezept das sich auch hervorragend zur Resteverwertung eignet.

Alle Nüsse und Mandeln, die von der Weihnachtsbäckerei noch übrig sind, werden gemahlen und als köstlicher Belag auf den Mürbeteig gegeben.

Dabei könnt ihr selbst entscheiden wie viel Biss das Gebäck haben soll. Ihr könnt die Nüsse feiner oder gröber hacken, ganz nach Geschmack. Jedoch sollten ungefähr 50% der Schalenfrüchte fein gemahlen sein, sonst wird es zu krümelig.

Nussecken oder Nusseckenkekse Rezept vegan oder konventionell

Nussecken bestehen stets aus drei Komponenten: 

✰ unten der zarte Mürbeteig

✰ darüber eine fruchtige Schicht Gelee

✰ obenauf die karamellisierten Nüsse

Das brauchst du für die leckeren Nussecken

Für den Teig

130 g Butter

100 g Zucker

1 P. Vanillezucker

2 Eier

1 TL Backpulver

300 g    Mehl

Für den Teig vegan

100 g Zucker

200 g Kokosöl

300 g Mehl

Für den Belag

200 g Aprikosengelee

250 g Butter

200 g Zucker

2 P. Vanillezucker

4 EL Wasser

400 g Nüsse oder Mandeln

Für die vegane Variante die Butter durch Margarine ersetzen.

Für die Glasur

200 g  Zartbitter-Kuvertüre

So bereitest du die Nusseckenplätzchen zu

✰ Für den Mürbeteig alle Zutaten zügig verkneten und mindestens 30 Minuten abgedeckt kühl stellen.

✰ In der Zwischenzeit die Nüsse/Mandeln so fein mahlen, wie gewünscht.

✰ Anschließend die Butter, den Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen bis der Zucker sich löst.

✰ Dann die Nüsse und das Wasser dazu geben. 

✰ Nun den Backofen auf 150° Umluft vorheizen.

✰ Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen.

✰ Danach die Marmelade gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

✰ Zum Schluss die Nuss-Masse darüber streichen.

Dann ab damit in den Ofen und ungefähr 25 bis 30 Minuten backen.

 ✰ Nach dem Backen etwas abkühlen lassen.

✰ Jetzt die Teigplatte zunächst in Vierecke schneiden. Schließlich jedes Viereck diagonal durchschneiden, so dass jeweils zwei Dreiecke entstehen.

Nussecken oder Nusseckenkekse Rezept vegan oder konventionell

Nachdem die Nussecken komplett ausgeküht sind, wird die Kuvertüre im Wasserbad erwärmt. Eigentlich werden nun die beiden gegenüber liegenden Ecken eingetaucht. Ich habe nach einer Weile leider etwas die Geduld verloren und infolge dessen die Schokolade wild darüber gespritzt. Das geht aber auch ;)

Meine Nussecken habe ich sehr klein gemacht. Sie sollten mit auf den Plätzchenteller. Damit es gut zu den anderen Keksen passt hatten die Quadrate nur circa 5 cm.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und eine schöne (Vor-) Weihnachtszeit!

Liebe Grüße

Ella

Veganes Backen

Heute wieder was zum Gucken:

Torte Handtasche und Cupcakes im Vintage-Look

 

Torte Handtasche

 

Beides ist vegan: in der Handtasche befindet sich eine vegane Zitronentorte, die Cupcakes sind in den Geschmacksrichtungen Schokolade (Rezept hier) und Zitrone (Rezept hier).

Torte Handtasche Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Zweibrücken Tortendekorationskurse HP

Übrigens, im März 2015 gibt es einen Wochenend-Workshop: Veganes Backen und Dekorieren!

Ungewöhnliche Hochzeitstorte

Hier eine ganz besondere Torte, für ein ganz besonderes Paar!

Topsy turvy- Torte

Nightmare before christmas

in schwarz-weiß

SONY DSC

The Nightmare Before Christmas (deutsch etwa: Der Albtraum vor Weihnachten) ist ein sehenswerter Film, basierend auf einer Geschichte von Tim Burton, aus dem Jahre 1993.

Torte Kaiserslautern Nightmare before Christmas Sally Jake frau Paulus Tortendrang HP

Eine Etage war vegan. Der Einfachheit halber habe ich das gleich mit Lebensmittelfarbe drauf geschrieben..

Torte Jack und Sally

Hier seht ihr:

  • Jack Skellington: Ein untotes Gerippe, das in der Welt Halloweens als Herr des Spuks und Kürbiskönig höchstes Ansehen genießt.
  • Sally: Aus Lumpen zusammengenähtes Kunstwesen, das von ihrem Erschaffer, Dr. Finklestein, gefangengehalten wird. Sie ist in heimlicher Liebe zu Jack entbrannt. (Schaut, wie sie ihn anschaut!!!)

Cake The nightmare before christmas

Trotz aller widrigen Umstände finden Jack und Sally natürlich am Ende zusammen.

Torte Kaiserslautern The nightmare before christmas

Happy End

Märchenhafte Hochzeitstorte vegan ♥ Alice im Wunderland

Heute gibt´s wieder was zum Gucken:

Hochzeitstorte Alice im Wunderland

 

Torte Hochzeitstorte alice im Wunderland Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Zweibrücken Tortendekorationskurse Hp

 

Die einzelnen Torten sind ebenso wie alle Verzierungen aus Fondant und Modellierfondant vegan.

Alice sieht hier etwas anders aus, nämlich genau wie die äußerst hübsche Braut <3!

 

Torte Alice im Wunderland Tortenkurse Saarbrücken Kaiserslautern

 

Rezept: Vegane Zitronen Cupcakes backen

Heute ein Rezept für

Vegane Zitronen-Muffins

oder

Zitronen-Cupcakes

Nachdem ich wirklich viele vegane Rezepte für Muffins und Cupcakes ausprobiert habe und oft von den Ergebnissen wenig überzeugt war, hat mich dieses  begeistert.

Diese Cupcakes gehen schön auf und sind locker und saftig.

Das Rezept kommt ohne Ersatzprodukte, wie Eiersatz, aus und ist somit mit „normalen“ Zutaten, die man in jeden Lebensmittelgeschäft bekommt, schnell gemacht.

Zitronencupcakes vegan

Rezept für 12 vegane Zitronen- Cupcakes

Das brauchst du für die veganen Muffins

Zutaten für den Teig

225 g Dinkel- oder Weizernmehl

12 g Backpulver

150 g Zucker

1 Bio-Zitrone

95 ml Soja-Reis- oder Hafer Drink Natur

95 g Soja-Joghurt

90 ml Öl z.B. Sonnenblumenöl

Für das vegane Topping

75 g Hafer-Cuisine oder vegane Sahne

50 g vegane weiße Schokolade

50 g gesiebter Puderzucker mit

200 g weiche Veggi- Butter oder Margarine

optional abgeriebene Zitronenschale nach Belieben

So bereitest du die veganen Zitronen-Cupcakes zu

Die Zitronen-Muffins

Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Umluft

Zuerst die Zitrone heiß abwaschen und abtrochnen

Dann die Schale abraspeln und auspressen.

Nun erst einmal alle trockenen Zutaten (also Mehl, Backpulver, Zucker, Zitronenabrieb) in einer Schüssel gut mischen.

Dann in einer zweiten Schüssel Reis-Drink, Joghurt, Öl und den Saft der Zitrone verrühren.

Jetzt beide Komponenten miteinander flott zu einem glatten Teig verrühren.

Schließlich in Muffinförmchen füllen und direkt ca. 20 Minuten backen.

Das vegane Cupcake-Topping

Zuerst die vegane Hafer-Cuisine oder vegane Sahne aufkochen. Dann vom Herd nehmen.

Dann die gehackte vegane weiße Schokolade hinein geben.

Zunächst ein paar Minuten warten. Solange bis die Schoki leicht angeschmolzen ist.

Nun die Masse gut mit einem Schneebesen verrühren (nicht aufschlagen) und abkühlen lassen.

Den gesiebten Puderzucker mit der zimmerwarmen Veggi- Butter in der Maschine ca. 10 Minuten aufschlagen bis die Masse ganz hell und fluffig ist.

Zum Schluss die abgekühlte Schokolade dazu und nochmals 5 Minuten aufschlagen.

Nach Belieben die Cupcakes spritzen. Das muss sofort geschehen, ehe die Masse zu fest wird.

Backfee Tortendrang Motivtorten Zubehör Tortendekorationen Tortendeko Kurse Cakeart Workshop Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Tortendekorationskurs Tortendekokurs HP

Alternativ kann das Topping auch mit einem Spatel aufgestrichen und mit Fondantauflegern verziert werden.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und eine gute Zeit!

Liebe Grüße

Ella

Vielleicht auch interessant?

Topping für Cupcakes-vegan

Heute noch das Rezept für das

vegane Topping

 

Backfee Tortendrang Motivtorten Zubehör Tortendekorationen Tortendeko Kurse Cakeart Workshop Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Tortendekorationskurs Tortendekokurs HP

Veganes cremiges Topping:

  •  75 gr  Hafer-Cuisine oder vegane Sahne aufkochen und über
  • 150 gr vegane weiße Schokolade geben, ein paar Minuten warten und dann gut mit einem Schneebesen verrühren (nicht aufschlagen) und abkühlen lassen
  • 50 gr gesiebten Puderzucker mit
  • 200 gr weicher Veggi- Butter in der Maschine ca. 10 Min. aufschlagen (Masse wird ganz weiß)
  • Die abgekühlte Schokolade dazu und nochmals  5 Minuten aufschlagen und auf die Cupcakes spritzen.

Hmmm, sehr lecker!

 ♥

 

Vegane Schoko-Cupcakes und fruchtige Johannisbeer-Cupcakes

Hier sind sie, meine ersten veganen Backversuche.

Cupcakes vegan Schoko und Johannisbeere

Vegane Schoko-Cupcakes und fruchtige Johannisbeer-Cupcakes

Bekommen habe ich mit dem veganen Backen, weil ich den Wunsch einer Freundin nach einem veganen Hochzeitsbuffet nur zu gerne nachkommen wollte.

Aber vegan… kann das überhaupt schmecken?

Da hilft nur eins, ausprobieren, probebacken.

Was für mich aber von vorneherein feststand war, künstliche Ersatzprodukte kommen mir nicht in die Rührmaschine!

Nach einigem Rumprobieren nun diese Schoko-Muffins und fruchtige Johannisbeer-Cupcakes.

Und was soll ich sagen, vom Ergebnis bin nicht nur ich mehr als überzeugt! Ich habe sie meinen Kursteilnehmern, Töchtern und auch Herrn Tortendrang angeboten und alle waren sich einig:

Dies ist keine Notlösung für Allergiker, Tierfreunde und alle, die die Welt ein bisschen besser machen wollen.

Es schmeckt beides einfach superlecker.  

Mein Fazit: Ich werde die sicherlich öfter backen.

Muffins vegan
Vegane Schoko-Cupcakes und fruchtige Johannisbeer-Cupcakes

Die Schokovariante schön saftig und natürlich schokoladig ;) Die Johannisbeervariante hingegen fruchtig und frisch.

Und hier das Rezept für 12 Stück der veganen Schoko-Cupcakes mit cremigem Topping


Das brauchst du für die veganen Schokomuffins

Für den Teig

190 g Zucker

1 P. Vanillezucker

1 Prise Salz

240 g Mehl

1 TL Natron

4 EL Kakao

50 g gemahlene Haselnüsse

100 g Apfelmus

1 EL Apfelessig

95 g  Öl

140 ml Sprudel

70 g Blockschokolade

Für das vegane Topping

75 g Hafer-Cuisine oder vegane Sahne

50 g vegane weiße Schokolade

50 g gesiebter Puderzucker mit

200 g weiche Veggi- Butter oder Margarine

So machst du für die leckeren veganen Schokomuffins

Das Backen

Zuerst die Schokolade hacken.

Nun Mehl, Natron und Kakao mischen, versieben und mit den anderen trockenen Zutaten vermischen.

Jetzt das Apfelmus, Apfelessig, Öl und Sprudel hinzugeben und langsam verrühren bis sich ein homogener Teig ergibt.

Zum Schluss dann die Schokoladensplitter unterheben.

Den Teig in Muffinförmchen verteilen. Das geht besonders gut und ohne Kleckerei mit einem Eiskugel-Portionierer.

Bei 160° Umluft 25-30 Minuten backen.

Nun komplett abkühlen lassen.

Das vegane Cupcake-Topping

Zuerst die vegane Hafer-Cuisine oder vegane Sahne aufkochen. Dann vom Herd nehmen.

Dann die gehackte vegane weiße Schokolade hinein geben.

Zunächst ein paar Minuten warten. Solange bis die Schoki leicht angeschmolzen ist.

Nun die Masse gut mit einem Schneebesen verrühren (nicht aufschlagen) und abkühlen lassen.

Den gesiebten Puderzucker mit der zimmerwarmen Veggi- Butter in der Maschine ca. 10 Minuten aufschlagen bis die Masse ganz hell und fluffig ist.

Zum Schluss die abgekühlte Schokolade dazu und nochmals 5 Minuten aufschlagen.

Nach Belieben die Cupcakes spritzen. Das muss sofort geschehen, ehe die Masse zu fest wird.

Backfee Tortendrang Motivtorten Zubehör Tortendekorationen Tortendeko Kurse Cakeart Workshop Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Tortendekorationskurs Tortendekokurs HP

Alternativ kann das Topping auch mit einem Spatel aufgestrichen und mit Fondantauflegern verziert werden.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und eine gute Zeit!

Liebe Grüße

Ella

Continue reading →