Anleitung für Tannenbaum aus Fondant.

Hier noch ein Mini-Tutorial:

Anleitung für einen Tannenbaum aus Modellier-Fondant

 

Einen Tannenbaum aus Fondant zu gestalten ist recht einfach:

  • Zuerst einen breiten Kegel aus grünem Modellierfondant formen.
  • Dann unten einen Zahnstocher anbringen. Das sorgt dafür, dass man das Bäumchen später gut auf der Torte befestigt werden kann. Daneben kann der Kegel später besser in die Hand genommen und bearbeitet werden.
  • Jetzt den Kegel mit einer dünnen Schicht Fondant beziehen.
  • Dann mit einer kleinen Schere rundherum dachziegelartig einschneiden.
  • Schon ist der Tannenbaum fertig 🙂

 

 

 Zum Vergrößern: Klick auf´s Bild ↓

Tortendekorations-Kurs Tannenbaum

 

 

Wenn ihr keinen verschneiten Baum braucht, sondern einen grünen, einfach den Schritt mit dem weißen Fondant weglassen…

 

 

Man kann die Bäumchen auch einfach der Länge nach durchschneiden und dann am Rand der Torte befestigen. So macht ihr aus einem Tännchen zwei 😉

 

 

So habe ich es bei dieser Torte gemacht 🙂 Neben den gebrushten Bäumchen eine schöne 3D-Randgestaltung.

 

 

Viel Spaß beim Torteln!

Liebe Grüße

Ella

Adventsfenster mit beleuchteten Lebkuchenhäuschen

Heute zeige ich euch unser diesjähriges

Advents-Fenster mit Lebkuchenhäuschen

 

Lebkuchenhaus Lebkuchenhäuschen Torte Kaiserslautern Landtsuhl Pirmasens Zweibrücken Tortendekokurs HP

 

Sie  sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch lecker. Eine schöne Bereicherung auch für den Plätzchenteller.

Und hier das einfache und schmackhafte Rezept, nicht nur für Lebkuchenhäuser…

 

Rezept Lebkuchen

 

Lebkuchenrezept:

Zutaten:

75 gr Butter

75 gr brauner Zucker

1 Prise Salz

2 TL Lebkuchengewürz

 

240 gr Mehl

1/3 TL Natron

1 Msp. Backpulver

 

1 Ei

80 ml Zuckerrübensirup (Fenner Harz)

 

Lebkuchenhaus backen

 

Die Butter mit  Zucker und Salz schaumig rühren und alle Gewürze zugeben. Anschließend nach und nach das Ei und den Sirup unterrühren.

Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver mischen und unter die  Masse arbeiten. Den Teig zur Kugel formen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Teig ungefähr 3 mm dick ausrollen und die Hausteile jeweils doppelt je Häuschen ausschneiden. Das Ausrollen klappt am Besten auf einem leicht bemehlten Untergrund und leicht von oben bestäubt. Die Teile vorsichtig auf Backpapier legen und ungefähr 15 min. einfrieren, dadurch backt der Teig hinterher gleichmäßiger…

8 min. backen – Hausteile dürfen nur ganz leicht braun am Rand werden. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und mit Eiweißspitzglasur zusammenkleben

 

Lebkuchenhaus Dorf Anleitung

 

Wie die Häuschen genau zusammengesetzt werden findet ihr hier.

Lebkuchenhaus Lebkuchenhäuschen Torte Kaiserslautern Saarbrücken Landstuhl Pirmasens Zweibrücken Tortendekokurs

Viel Spaß beim Nachmachen und eine schöne Adventszeit!

Ella

Grundrezept für Ausgestochenes – Eulen Plätzchen

 Leckeres und gelingsicheres

Plätzchen-Grundrezept

für Ausgestochenes

 

Plätzchen Ausgestochenes geniales Grundrezept

 

Die äußerst süßen Eulen-Ausstecher habe ich hier gefunden.

 

 

Lieblingsrezept für Ausgestochenes

Zutaten

125 gr. weiche Butter
1/4 Tütchen Backpulver
100 gr. Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
250 gr. Mehl

 

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker und Vanille-Zucker cremig aufschlagen und danach das Ei unterrühren.

Dann das mit Backpulver versiebte Mehl zufügen. Nur so lange rühren, bis alles vermischt ist – eventuell mit den Händen fertig kneten.
Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen – gerne auch über Nacht.
 ∗
Den Teig vor der Verarbeitung  kurz auf Zimmertemperatur kommen lassen und auf einer leicht bemehlten Silkonmatte ausrollen.
Dann die Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 160° O-/U-Hitze  hell ( nur die Ränder sollten leicht gebräunt sein) backen.

 

Variation:

Unter eine Hälfte des Teiges 2 EL Kakao und 2 EL Milch kneten, dann hat man sehr leckere Schokoplätzchen.

 

 

Plätzchen Cookies Herbst Eule Reh

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Ella

 

 

Fingerfood – Plätzchen blutige Finger ♥ Anleitung und Rezept

Heute 

köstlich-schaurige Kekse

zu Halloween!

 

Kekse Fingerfood Blutige Finger Plätzchen Rezept Anleitung

Und so habe ich sie gemacht..

 

Rezept Finger-Plätzchen:

Zutaten:

150 gr. weiche Butter
85 gr. Zucker (Puderzucker löst sich besonders gut)
1 EL Vanillezucker
2 Eigelbe
225 gr. Mehl
ganze Mandeln
optional Johannisbeer-Gelee

 

 

Zubereitung:

 

♠ Die Butter mit Puderzucker und Vanille-Zucker cremig aufschlagen und danach die Eigelbe unterrühren.

♠ Dann das Mehl zufügen, nur so lange rühren bis alles vermischt ist – evtl. etwas mit den Händen fertig kneten.

♠ Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen – gerne auch über Nacht.

 

In der Zwischenzeit die Mandeln häuten:

♠ Dazu die Mandelkerne kurz in kochendem Wasser aufkochen, anschließend kalt abschrecken.

♠ Danach kann man die Kerne mit den Fingern ganz einfach aus ihrer weichen, braunen Haut drücken.

♠ Dann werden die Mandeln mit einem Messerchen längs halbiert. Jetzt habt ihr hübsche Fingernägel 😉

 

 

Finger Kekse Halloween

 

 

Den Teig vor der Verarbeitung  kurz auf Zimmertemperatur kommen lassen und die einzelnen Finger rollen.

Dabei möglichst dünn arbeiten, denn der Teig läuft beim Backen etwas auseinander.

An zwei Stellen dünner  rollen, so entsteht die typische Fingerform. Dann mit etwas Eiklar eine Mandel-Hälften als Fingernägel ankleben.

Bei 170° O-/U-Hitze ca. 15 min. hell backen.

 

 

Fingerkeks

 

Wer´s  noch gruseliger mag:

Etwas Johannisbeer-Gelee erhitzen und auf die Finger tropfen….

 

 

Finger Plätzchen halloween

 

Happy Halloween und viel Spaß beim Nachbacken!

Ella

Ab in die Pilze! Rezept und Anleitung für Plätzchen in Form von Pilzen

Heute zeige ich euch, wie man diese wirklich leckeren und äußerst hübschen Cookies backt:

Pilz-Kekse

Pilz-Kekse

 

Das ist eine schöne Sache, denn sie sind flott zusammen geknetet und das Resultat kann sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen.

 

DIY Kekspilze Rezept HP

Besonders lecker zum Tee oder Kaffee, passen sie prima in die Herbstzeit. Und so habe ich sie gemacht..

 

 

Rezept für herbstliche Pilz-Kekse

Zutaten

180 g Butter
120g Puderzucker
1 Pack. Vanillezucker
1 Ei
60 g Speisestärke
200 g Mehl
200 g Maismehl *
1/2 P. Backpulver

dazu noch eine Glasflasche mit Schraubverschluss und etwas Backkakao

*Das ist keine Maisstärke und kein Polenta, sondern wirklich Mehl! ( gibt’s in großen Geschäften, ich hatte es von Glob..)

 

Der Teig

Butter mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann das Ei kräftig unterschlagen.
Beide Mehlsorten, Speisestärke und Backpulver versieben und in die Masse kneten. Das geht gut mit den Knethaken der Küchenmaschine. Zum Schluss habe ich alles nochmal von Hand fertig geknetet, um einen schönes geschmeidigen Teig herzustellen.

 

So geht´s

Aus dem Teig Kugeln formen, ungefähr in der Größe eines Golfballes.Dann nehmt ihr eine Glasflasche mit Schraubverschluss, taucht sie mit dem Hals in den Kakao. Jetzt dreht ihr den Flaschenhals vorsichtig in die Kugel – dabei die Teigkugel in der hohlen Hand halten – und zieht sie wieder raus. So entsteht das Fuß des Pilzes.

Nicht zu eng auf ein mit Backpapier ausgeschlagenes Backblech legen und bei 180°C ca.18-20 Minuten hell backen und auskühlen lassen.

 

Hübsch verpackt ein schönes Mitbringsel!

Liebe Grüße 

Ella