Saftiger Schokoladenkuchen mit roter Beete

Heute wieder ein Rezept:

Köstlicher Schokoladenkuchen mit Roter Bete

 

Torte Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens Zweibrücken Homburg Kusel Schokokuchen rezept rote Beete HP

 

Schmeckt super saftig, unglaublich lecker und wirklich kein bisschen nach roter Beete

 

Schokoladenkuchen mit Roter Bete

 

Zutaten  ( für eine 26 cm Springform)

340 gr. Rote Bete –  fertig gegart und vakumiert

170 gr. weiche Butter

270 gr. Zucker

4 Eier

300 gr. Mehl

2,5  TL Backpulver

1 Prise Salz

70 gr. Backkakao

Puderzucker

 

 

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 175° O-/U-Hitze vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen.

 

Die Rote Beete reiben oder häckseln.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao versieben.

Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schön lange aufschlagen, bis sich der Zucker fast aufgelöst hat.

Die  Eier einzeln unterschlagen. Dann die Mehl-Kakao-Mischung und Rote Beete anwechselnd flott unterarbeiten.

in die Backform geben und 40-45 min. backen. ( Stäbchenprobe!)

Den Schokoladenkuchen einige Minuten in der Form ruhen lassen und  anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Fertigstellen

Ich habe diesen Kuchen einfach nur mit Puderzucker bestäubt. Um das Muster herzustellen, einfach vorher ein Tortendeckchen auflegen und drüber stäuben.

Für eine Motivtorte könnt ihr das ganze natürlich auch mit Ganache bestreichen und in Fondant einschlagen…

 

 

Viel Spaß beim Torteln und

liebe Grüße

Ella!

 

Mohnschicht-Torte: letzter Teil

Nun der letzte Teil:

Mohnschicht-Torte

Fertigstellung…

 

Zum Fertigstellen die Böden abwechselnd mit den Füllungen bestreichen und aufeinander stapeln.

Der letzte Boden kommt ohne Füllung oben auf.

 

Wichtig!

Diese Torte ist nur bedingt fondant-tauglich. Das bedeutet, dass ihr sie unbedingt mit einer dicken Schicht Ganache (Weiße ist dazu sehr lecker) oder Buttercreme (z.B. aus einem Teil Butter und einem Teil Puderzucker) einstreichen müsst, um sie zu isolieren.

Danach gut durchkühlen und mit Fondant eindecken. Die Torte schmeckt am besten, wenn sie einen Tag durchgezogen ist…

Mohnschicht-Torte weiter geht´s…Teil 2: Die Füllung

Soooooooooooooo..

2. Teil:

Die Füllungen:

 

1 .Füllung:

6 Blatt Gelatine

500 ml Milch

1 Pck Vanillepudding-Pulve

100 g Zucker

500 g Magerquark 


♥ Gelatine in kaltem Wasser einweichen

 Aus Milch,Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen

♥ Gelatine leicht ausdrücken und unter Rühren in heißem Pudding auflösen

♥ Puddingmasse unter gelegentl. Umrühren erkalten lassen und Quark unterheben

2. Füllung

340 g Pflaumenmus

Wie die Torte zusammen gebaut wird findet ihr hier.

 ♥

Rezept für Mohn-Schicht-Torte

Weil mich so viele danach gefragt haben…

Voila´ hier kommt es!

Rezept für Mohnschicht-Torte 

 

Tortendekorationskurs Backfee Tortendrang Tortendekokurs Tortenzubehör Kaiserslautern HP

1.Teil: Die Böden

Der Teig:

300 g weiche Butter

250 g Puderzucker

2 P. Vanillezucker

1 Prise Salz

geriebene Zitronenschale

12 Eier

100 g Mehl

2 TL Backpulver,

200 g gemahlene Mandeln

200 g Mohnsamen

♥ Butter mit dem  gesiebten Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale aufschlagen bis der Zucker gelöst und die Masse hell und fluffig ist.

♥ Die Eigelbe nach und nach unterschlagen.

 Das mit dem Backpulver vermischte Mehl zügig unterrühren.

♥ Die Mandeln und Mohn flott dazu rühren.

 Das cremig- steif geschlagene Eiweiß unterheben.

 

Das Backen:

♥ Backofen vorheizen: 160 Umluft oder 180 Ober/Unterhitze

 Nun den  Teig in 10 Portionen (d.h. 10 Böden) backen

♥ Jeweils eine Portion in eine mit Backpapier ausgelegte  Springform geben und gleichmäßig glatt streichen – das geht sehr gut mit einer Tortenschaufel.

♥ Die Böden nacheinander ca. 15 Minuten backen, kurz auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und das Backpapier entfernen.

Zweiter Teil (Füllung)  hier.

Rezept für Mohntorte – Mohnrührkuchen

Mohn-Rührkuchen

saftig und lecker…

Torte mit Mohnblüten

Torte mit Mohnblüten

Wichtig:  Alle Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit die Butter weich ist und alles die gleiche Temperatur hat.

 

Zutaten:

190 gr. Zucker

250 gr. Butter

4 Eier

250 gr. Mohnback

270 gr. Mehl

200 gr. saure Sahne

2 TL Backpulver

1 TL Natron

50 ml Milch

 

Zubereitung:

Backofen vorheizen auf 175 Grad (Oberhitze/Unterhitze)

Die Eier mit Zucker und Butter schaumig schlagen.

Mohnback, Milch und saure Sahne unterrühren. Zum Schluss das mit Backpulver und Natron vermischte Mehl dazu geben und gut durchrühren.

Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Min. bei 175°C backen.

Als Füllung eignet sich sehr gut ein säuerlicher Fruchaufstrich, pürierte  Preiselbeeren und/oder eine Ganache aus weißer Schokolade mit Citroback gepimpt..

 

Wenn ihr mal hochstapeln wollt – Saftiger Karottenkuchen

Karottenkuchen

Auch eine sehr gute Basis für Motivtorten. Er schmeckt auch ohne Füllung richtig gut!

Er ist schön stabil und somit besonders gut geeignet als untere Etage, wenn ihr Kuchen stapeln wollt. Soll die Torte nur zweistöckig werden, kann er die zweite Etage auch ohne Stützen tragen.

In letzten Zeit reibe ich die Karotten nicht mehr, sondern male sie ganz fein, wie die Mandeln auch, mit dem Schneidmesser. So werden sie ganz fein zerkleinert und der Kuchen noch saftiger. 

 

 

Torte Hase Karottenkuchen Rezept Tortenkurse Fondant Motivtorte Kaiserslautern Landstuhl Saarbrücken

 

 

 

8 Eigelb +

280 g Zucker +                                                                         Rühren bis die Masse hell und schaumig ist

1 Pr. Salz +

2,5 EL warmes Wasser

 

1 P. Zitronen- oder Orangenschale +

400 g fein geriebene  Karotten +

wer mag  1/2 Tl Zimt +                                                               vermischen und unterrühren

400 g gemahlene Mandeln

 

8 Eiweiß zu Schnee geschlagen                                           Abwechselnd vorsichtig und flott

125 g Mehl mit                                                                            unter die Karottenmasse  heben

1 gestr. Tl Backpulver versiebt

 

In eine gefettete oder besser noch mit Backpapier auslegte Springform füllen und bei 180°C mind. 60 Min. backen.

Eventuell gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken damit er oben nicht zu dunkel wird. Stäbchenprobe!

 

Wie ihr das süße Häschen machen könnt, findet ihr hier: http://frau-paulus-tortendrang.de/?p=1000

 

Viel Spaß beim Backen!

Ella

WunderkuchenRezept

Ein seeehr wandelbares und leckeres Rezept für Motivtorten

(*aus dem Forum Tortentalk)

Wunderkuchen

Es ist schnell gebacken und ergibt einen leichten lockeren Rührkuchen.

Hochgerechnet auf 6 Eier, wird er richtig schön hoch.

 

Torte Schokolade Saarbrücken Tortenkurse Backkurse Kaiserslautern Landstuhl Pirmasens

Grundrezept

ø 26 cm (wird ca. 5 cm hoch)

 

4 Eier

200 g Zucker

200 ml Milch

200 ml Öl

300 g Mehl

1 P. Backpulver

Die Eier zusammen mit dem Zucker und etwas Salz schaumig aufschlagen bis ihr eine lockere helle und fluffige Masse habt.

Die Flüssigkeit und das Öl mischen und zügig zur Eiermasse gießen und auf langsamer Stufe weiter rühren.

Mehl und Backpulver vermischen und sieben; dann flott unter die Masse heben (an dieser Stelle nicht mehr so lange rühren, sonst macht ihr eurer lockeren Teig wieder platt;) )

Den Teig in eine gefettete oder eine mit Backpapier ausgelegt Form füllen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 50 min backen (Stäbchenprobe).

 

Hier nochmal das Rezept in 1,5 facher Menge

Das passt bei mir genau für eine Springform von ø 26 cm und wird schön hoch.

Wenn ihr befürchtet, dass es beim Aufgehen überläuft, könnt ihr die Backform am Rand erhöhen  >>KLICK<<

 

6 Eier

300 g Zucker

300 ml Milch

300 ml Öl

450 g Mehl

1,5  P. Backpulver

 

Den Teig in eine gefettete oder eine mit Backpapier ausgelegt Form füllen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 65 min backen (Stäbchenprobe).

 

Variationen

   Statt der Milch, Buttermilch oder Saft, dann wird´s fruchtig, oder Kaffee bzw. Espresso für eine Mocca-Note

 Für  einen Schokogeschmack 3 EL ( Back!-) Kakao zum Mehl geben

  Ebenso kann man die Flüssigkeit durch einen cremigen Likör ersetzen Eierlikör, Baileys..

  Weitere Variationen sind durch Zugabe von Orangen- oder Zitronenschale oder Aromapasten z.B. Vanillepaste möglich. Diese dann in die      Eiermasse geben.

 

 

Viel Spaß beim Torteln!

Ella

Rezept für Lieblings-Schokoladentorte

Da ich immer wieder nach geeigneten Rezepten für meine Tortendekorationskurse gefragt werde,  hier eines meiner Lieblingsrezepte für Schokoladentorte.

Der Teig ist flott zusammengerührt. Der Kuchen wird schön saftig und nicht zu süß. Er ist stabil und mit einer Füllung aus Ganache absolut fondant-tauglich: Also genau das Richtige als Basis für eine Motivtorte. 

 

Rezept für Schokoladentorte

 

 

Schokotorte Tortendekokurse Backkurse Kaisersalutern Landstuhl Pirmasens Zweibrücken Homburg

 

Für einen Kuchen (Ø 26 cm):

Zutaten:

250 g Zartbitter-Schokolade

250 g Butter

2 EL Instant-Espressopulver

300 g Mehl

1P. Backpulver

60 g Kakao

320 g feiner Zucker

4 Eier

120 ml Buttermilch

2 EL Öl

 

Zubereitung:

Butter in einem kleinen Topf behutsam erwärmen und die grob gehackte Schokolade darin schmelzen. Das Espressopulver unterrühren und abkühlen lassen.

Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker dazugeben und eine Mulde in die Mitte drücken. Eier leicht verquirlen und zusammen mit der Buttermilch und dem Öl in die Mulde gießen. Alles mit den Quirlen des Handrührers verrühren, dann die Schokoladenbutter gut unterrühren.

In eine gefettete oder noch besser mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und ab in den vorgeheizten Backofen..

Bei 180 Grad Oberhitze/Unterhitze, (Umluft 160 Grad), Gas Stufe 3  ca. 60 Minuten backen, Stäbchenprobe… ( eventuell gegen Ende des Backvorgangs mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird).

Kuchen in der Form auf einem Gitter auskühlen lassen und dann stürzen.

Füllen muss man den Kuchen nicht unbedingt, denn er ist so schon sehr saftig und lecker.

Zum Dekorieren streiche ich ihn mit einer Schicht Ganachecreme aus herber Schokolade ein und umhülle ihn mit Vanillefondant. Hmmm!

 

 

Viel Spaß beim Torteln!

Liebe Grüße

Ella